Kaiserschmarren: Ein österreichisches Dessert, das begeistert

Kaiserschmarren ist zweifelsohne eines der beliebtesten österreichischen Desserts und erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Mit seiner lockeren Konsistenz und seinem süßen Geschmack ist es ein wahrer Genuss. In diesem Rezept zeigen wir dir, wie du Kaiserschmarren schnell und unkompliziert zubereiten kannst.

Die Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 3 Eier
  • 250 ml Milch
  • Eine Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Rosinen (optional)
  • 50 g Butter
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Apfelmus oder Preiselbeermarmelade zum Servieren

Zubereitung:

  1. Trenne zuerst die Eier und schlage das Eiweiß steif. Stelle es beiseite.
  2. In einer separaten Schüssel vermische das Eigelb mit Milch, Mehl, einer Prise Salz, Zucker und Vanillezucker. Rühre die Mischung gründlich, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Hebe vorsichtig das geschlagene Eiweiß unter den Teig. Wenn du möchtest, können jetzt die Rosinen hinzugefügt werden.
  4. In einer Pfanne schmelze die Butter und gieße den Teig hinein. Brate ihn bei mittlerer Hitze, bis die Unterseite goldbraun ist.
  5. Wende den Kaiserschmarren behutsam, indem du ihn in Viertel teilst und die Stücke umdrehst.
  6. Brate die andere Seite ebenfalls goldbraun.
  7. Zerreiße den Kaiserschmarren mit zwei Gabeln in kleinere Stücke.
  8. Bestreue den Kaiserschmarren großzügig mit Puderzucker.
  9. Serviere den Kaiserschmarren heiß und reiche dazu Apfelmus oder Preiselbeermarmelade.

Tipp:

Kaiserschmarren wird oft mit Puderzucker bestreut, aber du kannst ihn auch mit frischen Früchten, gehackten Nüssen oder einer köstlichen Schokoladensauce garnieren, um deinem Geschmack gerecht zu werden.

Guten Appetit! Kaiserschmarren ist nicht nur ein verführerisches Dessert, sondern auch eine köstliche Option für ein süßes Frühstück oder einen genussvollen Brunch.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert